Thomas Lück

Thomas Lück (* 14. Februar 1943 in Dranske; bürgerlicher Name Frieder Lück[1]) ist ein deutscher Schlagersänger, der zudem in den 1970er-Jahren gelegentlich als Schauspieler zu sehen war.

Thomas Lück ist gelernter Elektromechaniker. Als 18-Jähriger begann seine Karriere zunächst als Refrainsänger beim Manfred-Lindenberg-Sextett. Während seiner Dienstzeit bei der NVA gründete er eine eigene Band und machte 1964 eine erfolgreiche Mikrofonprobe beim Rundfunk der DDR, wo bereits 1965 seine erste Aufnahme Nimm den Nachtzug entstand. 1966 hatte er seine erste Fernsehproduktion mit dem Titel Hallo Fräulein Sonnenschein. Es folgten viele publikumswirksame Schlager, die in Hitparaden vordere Plätze belegten. Ein Schwerpunkt waren dabei humorvolle, heitere Titel wie Wo kommt der Schnee auf dem Kilimandscharo her, Geh doch mal ans Telefon, Ich koche für mein Leben gern, Laß doch bloß den Schlankheitstee oder Kunigunde. Bei mehreren Schlagerwettbewerben der DDR sowie beim Internationalen Schlagerfestival der Ostseeländer in Rostock hatte er Erfolg. Zahlreiche Komponisten schrieben für ihn, so Arndt Bause, Rudi Werion, Ralf Petersen, Siegfried Schulte, Gerhard Siebholz, Dieter Birr und Andreas Holm.

 

Mehr Informationen

Thomas Lück

Mein Schatz du bist ne Wucht

Gemeinsam mit Aurora Lakasa

Komm gib mir mehr

 

Thomas Lück Mein Schatz du bist ne Wucht mit Aurora Lakasa Komm gib mir mehr

2,99 €

  • 0,1 kg
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Ähnliche Produkte

Muck
2,99 €
Muck
2,99 €
Muck
2,99 €
Muck
2,99 €
Words
2,45 €

<<<<< zurück                                                                                                                                                     weiter >>>>>