Wer das Scheiden hat erfunden

Mädel, ich bin dir so gut (Georg Enders) Rheinlied

Harry Steier (* 23. Januar 1878 in Frankfurt am Main; † 16. Januar 1936 in Berlin) war ein deutscher Opernsänger (Tenor).

Harry Steier zeigte schon als Kind eine ungewöhnliche musikalische Begabung. Seit seinem 10. Lebensjahr erhielt er Gesangsunterricht; bereits mit 12 Jahren gab er sein erstes Solokonzert. Auf Druck seines Vaters begann er nach dem Ende seiner Schulzeit zunächst eine Lehre als Bautechniker und besuchte für einige Zeit aufgrund seines zeichnerischen Talents die Frankfurter Kunstgewerbeschule, doch erwies sich sein Drang zur Musik letztlich als zu ausgeprägt. Steier studierte am renommierten Raffschen Konservatorium in Frankfurt Gesang; nach Abschluss seines fünfjährigen Studiums war er zunächst selbst als Musikpädagoge tätig und leitete mehrere Chöre. Schon bald zog es ihn jedoch zur Bühne, wo er sich binnen kurzer Zeit einen ausgezeichneten Ruf als Wagner-Interpret und auch als Liedsänger erwarb. Seine Lieblingsrollen waren die Figuren des Mime in Wagners Siegfried, des David in den Meistersingern und des Jaquino in Fidelio, daneben auch alle Lortzingschen Buffopartien.

Wer das Scheiden hat erfunden/ Mädel, ich bin dir so gut

Interpret:     Rudolf Zank / Harry Steier 

1 Wer das Scheiden hat erfunden (Cassau)

2 Mädel, ich bin dir so gut (Georg Enders) Rheinlied

Orchestra: Orchesterbegleitung

Label: Odeon O-1469

Made in: Germany

Durchmesser : 25cm (10")

Speed: 78 RPM

 

Wer das Scheiden hat erfunden / Mädel, ich bin dir so gut

15,00 €

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit