Die illegale Reichsleitung der Gewerkschaften

1933-1945

Die Illegale Reichsleitung der Gewerkschaften

1933 - 1945

Gerhard Beier

Mit der Zerschlagung der Arbeiterbewegung verlieren Arbeiterinnen und Arbeiter die einzige Möglichkeit der organisierten Gegenwehr, der alle Bereiche durchdringende Polizei- und Verfolgungsapparat zerstört jede Keimzelle kollektiven Widerstands. Wenn überhaupt, so gibt es nur die Möglichkeit, unter strenger Geheimhaltung, in der Illegalität also, Oppositionelle zu sammeln. 

Auf diese Arbeit in der Illegalität sind die Gewerkschaften von ihrer Struktur her nicht vorbereitet. Die Gewerkschaftsführer selbst können sich in ihrer Mehrheit kaum mit konspirativen Kampfpraktiken anfreunden, zumal sie, wenn sie nicht haben fliehen müssen oder verhaftet wurden, unter besonderer polizeilicher Kontrolle stehen. Unter den Bedingungen von Terror und Verfolgung, von Überwachung und Bespitzelung ist an den Aufbau einer gewerkschaftlichen Massenorganisation im Untergrund und die Fortführung der Gewerkschaftsarbeit nicht zu denken.

Broschiert: 120 Seiten

Verlag: Bund-Verlag GmbH (Juli 1997)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3766304968

ISBN-13: 978-3766304964

Verpackungsabmessungen: 20,3 x 12,2 x 0,7 cm

Die Illegale Reichsleitung der Gewerkschaften

1,00 €

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Da geht doch noch etwas?

Schauen Sie mal in die Musikabteilung

ADAMO
6,99 €
AFTER ONE
3,45 €
AMIGOS
2,99 €
Brabec
5,99 €
Caprifischer
3,99 € 1,99 €
Classic
2,50 €
DEAN READ
5,99 €
Der Struwwelpeter
17,99 € 15,00 €
Device
3,45 €