Ofra Haza

Bat-Sheva Ofra Haza (hebräisch עפרה חזה Ofra Chaza; geboren am 19. November 1957 in Tel Aviv; gestorben am 23. Februar 2000 in Ramat Gan) war eine israelische Sängerin. 1988 hatte sie mit Im Nin’alu einen weltweiten Charterfolg.

Ofra Haza war das neunte und jüngste Kind jemenitisch-jüdischer Einwanderer. Sie wuchs in einem der ärmsten Vororte des südlichen Tel Aviv, im Quartier Sch'chunat HaTikva, auf. Als sie zwölf Jahre alt war, entdeckte ein Organisator einer Theatergruppe, Bezalel Aloni, ihr Gesangstalent. Im Laufe der Jahre entwickelte sie sich von einer Nebendarstellerin im Theater zu einer sehr beliebten Sängerin in Israel; sie gewann viele Preise und wurde viermal „Sängerin des Jahres“. Wegen ihrer Herkunft hatte sie gegen viele Schwierigkeiten anzukämpfen. So weigerten sich in den 1970er und 1980er Jahren einige Produzenten, mit ihr zusammenzuarbeiten. Haza veröffentlichte trotzdem zahlreiche Alben.

Mehr Informationen hier........

Ofra Haza – Im Nin' Alu

Label: AMIGA – 5 56 211

Serie: Amiga Quartett

Format: Vinyl, 7", 45 RPM, EP

Land: German Democratic Republic (GDR)

Veröffentlicht: 1989

Genre: Electronic

Stil: Downtempo

A1 Im Nin' Alu

Written-By – Bezalel Aloni, Rabbi Shalom Shabazy*, Traditional 3:32

A2 Galbi

Written-By – Aharon Amran*, Bezalel Aloni 3:16

B1 Eshal

Written-By – Bezalel Aloni, Ofra Haza 3:58

B2 Love Song

Written-By – Bezalel Aloni, The Bible: "Songs Of Songs"* 2:27

Ofra Haza – Im Nin' Alu

1,00 €

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit